Persönliche Betrachtungen 1

Der Weg des Bogens

Aus dem Büchlein von Paulo Coelho. Seine Texte haben mich inspiriert, um mal inne zu halten und über so viele Dinge nachzudenken. Besonders beeindruckt mich die Entschlossenheit, die hinter den Texten steckt. Darum habe ich bei einer Arbeit, die ich ausgeführt habe noch einmal nachgedacht, ob ich sie denn auch liefern will. NEIN – war die innere Stimme, die mich davon abgehalten hat. Also machte ich mich eine Woche später noch einmal an das Corpus Delicti heran. Und siehe da … mit der inneren Ruhe und der Gelassenheit war ich mit der Arbeit am Ziel, da wo ich sie haben wollte.

Und hier der besagte Text aus dem Büchlein:

Tue dich mit denen zusammen, die niemals sagen: „Jetzt ist Schluss, hier höre ich auf“.
Denn so wie der Frühling auf den Winter folgt, wird es nie ein Ende geben.
Wenn man sein Ziel erreicht hat, muss man neu anfangen und dabei immer das nutzen., was man auf dem Weg gelernt hat.
Tue dich mit denen zusammen, die singen, die Geschichten erzählen, die das Leben geniessen und Freude im Blick haben.
Denn Freude ist ansteckend und es gelingt ihr immer zu verhindern, dass Menschen sich von Einsamkeit, Depressionen und von Schwierigkeiten lähmen lassen.

 

Mit diesem Text wünsche ich Dir viel Erfolg.

Simon Fontana
Coach & Supervisor BSO

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.